Seegang

Seegang

Ich habe eine Woche auf einem Schiff verbracht. Ich werde nie seekrank, habe von der Umstellung für meinen Körper auf dem Meer kaum etwas gemerkt. Nun bin ich zu Hause und am zweiten Tag schaukelt mein Körper immer noch wie auf Seegang. Ich gehe durch die Fußgängerzone und fühle mich, als würde ich über Deck gehen, das Deck schwankt. Ich lege mich auf den Boden, um eine Tanzübung zu machen. Ich brauche mich nicht zu bewegen, denn die Wellen schwappen durch meinen Körper – von den Zehen hoch zum Kopf, von einer Seite zur anderen. Mein Atem führt mich zu meinem Kreuzbein und es verbindet sich mit einem Felsen am Meeresgrund. Der Rest von mir wird zur Seepflanze und bewegt sich mit den Strömungen… Ich brauche nichts zu tun, mein Körper weiß, wie er sich „reorganisiert“.

Eine neue Körpererfahrung und „Erdung mal anders“…